Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

16.04.2016

Margriet Zieder-Ripplinger als Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Saarland bestätigt!

Neuwahlen ASF-Landesvorstand.

Unter dem Motto „Gleichstellung in der Arbeitswelt“ fand am 16. April die Landeskonferenz der ASF im idyllischen Saarfels bei Beckingen statt. Die SPD-Frauen diskutierten mit der saarländischen Arbeitsministerin Anke Rehlinger, der Regionalchefin der Bundesarbeitsagentur Heidrun Schulz, mit Dagmar Ertel von der Arbeitskammer und mit der Unternehmerin Christina Kiefer von der Kiefer GmbH über den saarländischen Arbeitsmarkt für Frauen. Als Moderatorin arbeitete Bettina Altesleben (DGB) dabei Chancen und Risiken für mehr gute Arbeit für Saarländerinnen heraus.

„Bundesweit gehen im Saarland die wenigsten Frauen einer Erwerbsarbeit nach. Und das obwohl auch bei uns die bestausgebildete Frauengeneration lebt, die es im Saarland je gegeben hat! Das ist nicht gerecht und es ist wirtschaftlich sinnlos! Wir dürfen es uns nicht länger leisten, auf das Können dieser Frauen zu verzichten.“, fordert die ASF-Vorsitzende Margriet Zieder-Ripplinger.

Deshalb begrüßten die SPD-Frauen auch ausdrücklich das neue Arbeitsmarktprogramm für mehr Erwerbsbeteiligung von Frauen im Saarland. „In den nächsten 10 Jahren werden wir mit unserem Programm rd. 19.000 zusätzliche weibliche Fachkräfte im Saarland gewinnen. Das sind fast soviele Arbeitsplätze wie im Augenblick in der saarländischen Stahlindustrie in Gefahr sind!“, so Ministerin Rehlinger.

Darüber hinaus wurden u.a. Anträge für die diesjährige ASF-Bundeskonferenz verabschiedet zu den Themen  „Anhebung des Mindestlohns“, „Stärkung der gesetzlichen Rente“, „Aktiv-Passiv-Transfer für langzeitarbeitslose Menschen“ und „Keine Waffen für Kriegsgebiete“ .

Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Elke Ferner wurde einstimmig für den Bundesvorsitz der ASF nominiert. Als weiteres Mitglied im Bundesvorstand wollen die sozialdemokratischen Frauen Sabine Theobald sehen und haben entsprechend nominiert!

Neben der Landesvorsitzenden Margriet Zieder-Ripplinger (Großrosseln) gehören dem neuen ASF-Vorstand an: die drei stellvertretenden Vorsitzenden Ruth Henrich  (St. Ingbert), Regina Schäfer-Maier (Saarbrücken)und Claudia Servas (Bildstock), die Schriftführerin Nicole Hofmann (Bildstock) sowie die Beisitzerinnen Christine Becker (Homburg), Anita Fritz (Heusweiler), Waltraud Hammad (St. Ingbert), Birgit Jenni (St. Wendel), Marina Krutten (Beckingen), Anja Sauer (Saarlouis), Miriam Schäfer (Homburg) und Sabine Theobald (Saarlouis). 


Rechter Inhaltsbereich



Termine





Fraktionsnews